Rahmenausschreibung Golfclub Rehburg-Loccum GmbH & Co. KG

Stand: Juli 2022

1. Spielbedingungen

Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln einschließlich Amateurstatut des Deutschen Golf Verbandes e.V. und den Platzregeln der Golfclub Rehburg-Loccum GmbH & Co. KG. Ein Wettspiel wird nach den Handicap-Regeln des World Handicap Systems ausgerichtet. Einsichtnahme in diese ist im Sekretariat möglich.

2. Abschläge

Die Herren schlagen von den gelben, die Damen von den roten Abschlägen ab. Der Spielausschuss kann für einzelne Wettspiele andere Abschläge bestimmen.

3. E-Trolleys/E-Carts

E-Trolleys und E-Carts sind bei allen Wettspielen grundsätzlich gestattet, sofern nicht ein witterungsbedingtes Fahrverbot ausgesprochen wurde. Sollten nicht genügend E-Carts zur Verfügung stehen, haben die Spieler, die ein ärztliches Attest vorlegen können, Vorrecht auf ein E-Cart. Einschränkend gilt für E-Carts bei Clubmeisterschaften:

  1. Nutzung nur aufgrund eines ärztlichen Attests über eine länger dauernde körperliche Behinderung, die eine Wettspielrunde ohne Cart nicht erlaubt. Entscheid liegt bei der Spielleitung. Bei Verstoß: Disqualifikation.
  2. Jeder Spieler, der keine Cart-Berechtigung hat, muss jederzeit seine Runde zu Fuß absolvieren. Bei Verstoß (z.B. Mitfahren) gelten die Strafen der Offiziellen Golfregeln, Anhang 1 – Abschnitt 8.
  3. Wird ein Verstoß nicht unmittelbar nach Entdecken abgebrochen oder später wiederholt: Disqualifikation.
  4. Ausnahme: Das Mitfahren bei der Spielleitung zur Beschleunigung des Spiels (z.B. Rücktransport bei Wiederholung eines Schlages von der Ausgangsposition) ist erlaubt.
  5. Die Nutzung eines anderen, nicht ausdrücklich von der Spielleitung genehmigten Beförderungsmittels, ist nicht gestattet und führt zur Disqualifikation.

4. Caddies

Caddies sind bei allen Wettspielen erlaubt, außer bei Jugendwettspielen. Pros dürfen nicht als Caddies fungieren (Ausnahme bei Pro/Am- Turnieren). Bei Verstoß: Disqualifikation.


5. Spielgeschwindigkeit

Die zulässige Höchstzeit ist die Zeit, die von der Spielleitung zum Beenden der Runde einer Gruppe als notwendig angesehen wird. Sie wird mit Zeiten je Loch und addierten Zeiten auf der Scorekarte dargestellt und schließt alle mit dem Spiel in Verbindung gebrachten Zeiten ein, zum Beispiel für Regelfälle und Zeiten zwischen den Löchern. Die zulässige Höchstzeit zur Beendigung von 18 Löchern für ein Turnier ergibt sich aus den auf der Scorekarte ausgewiesenen Zeiten.


6. Stechen

Für das Stechen werden 9 Löcher gewertet und zwar die Löcher mit dem Schwierigkeitsgrad 1, 18, 3, 16, 5, 14, 7, 12, 9 gemäß Vorgabenverteilungsschlüssel. Bei weiterer Gleichheit 6 Löcher mit dem Schwierigkeitsgrad 1, 18, 3, 16, 5, 14, sodann 3 Löcher (Schwierigkeitsgrad: 1, 18, 3), sodann 2 Löcher (1,18), sodann das Loch mit dem Schwierigkeitsgrad 1. Besteht immer noch Gleichheit, entscheidet das Los.


7. Elektronische Kommunikationsmittel

Das Mitführen betriebsbereiter elektronischer Kommunikationsmittel: (Mobiltelefon) ist dem Spieler und seinem Caddie während der festgesetzten Runde laut Haus-, Platz- und Spielordnung nur im lautlos-Modus gestattet, Ausnahmen in begründeten Fällen nach Genehmigung durch die Spielleitung.


8. Aus-/Abgabe der Zählkarte

Die Zählkarte ist im Sekretariat abzuholen und nach Beendigung der Runde dort oder zutreffendenfalls über die aufgestellte Scorekartenbox sobald wie möglich einzureichen.

9. Teilnehmerzahl Die Teilnehmerzahl ist auf der Meldeliste angegeben. Gehen mehr Meldungen ein, entscheidet das frühere Datum und Uhrzeit des Einganges der Meldung.

10. Ende des Wettspiels

Das Wettspiel ist 15 Minuten nach Aushang der Ergebnisliste beendet.


11. Spielleitung

Die Mitglieder der Spielleitung werden vor Beginn des Wettspiels bekannt gegeben. Starter handeln im Rahmen ihrer Aufgaben im Auftrag der Spielleitung.


12. Nenngeld

Das Nenn- und Essensgeld muss vor dem Start entrichtet werden und ist auf der Meldeliste angegeben. Spieler, die nicht zum Wettspiel antreten oder sich nach Meldeschluss vom Wettspiel abmelden, sind von der Zahlung des Nenn- und Essensgeldes nicht befreit. Spieler, die aus früheren Wettspielen noch mit der Begleichung des Nenn- und Essensgeldes im Rückstand sind, dürfen nur nach Begleichung des Rückstandes an weiteren Wettspielen teilnehmen.


13. Preise

Die Preise sind auf der Meldeliste definiert. Sie werden in der Siegerehrung am Ende des Turniers vergeben. Sollte ein Gewinner nicht in der Lage sein den Preis in der Siegerehrung in Empfang zu nehmen, so kann er diesen zwei Wochen lang im Sekretariat abholen. Danach verfällt der Preis.


14. Sonderpreise

Nearest to the pin: Gewonnen hat der Spieler, dessen Ball nach seinem 1. Schlag von dem zuvor bestimmten Abschlag auf dem zugehörigen Grün dem Loch am nächsten liegt. Gemessen wird die direkte Strecke Mitte Ball bis Anfang Lochkante, nachdem alle Spieler der Gruppe das Loch beendet haben.

Longest drive: Gewonnen hat der Spieler, dessen Ball nach dem 1. Schlag von dem zuvor bestimmten Abschlag auf der kurz gemähten Rasenfläche (=Fairway-Höhe oder kürzer) der zugehörigen Spielbahn dem Loch am nächsten liegt.


15. Jugend

Bei Jugendturnieren und Registrierten Privatrunden (RPR) sind für Jugendliche keine Caddies gestattet. Nahe Angehörige dürfen nicht Zähler oder Begleiter von Jugendlichen bei einer RPR oder Jugendturnieren sein. 0


16. Üben auf dem Platz vor der Runde

Die Bestimmungen von Regel 5.2b gelten auch für Turniere, die im Format „Scramble“ durchgeführt werden (Bei Turnieren, die über 9 Löcher ausgeführt werden, dürfen natürlich die neun Löcher, auf denen nicht gespielt wird, bespielt werden. Findet das Turnier nach der Ausschreibung auf den Löchern 1 bis 9 statt [das ist dann per Definition „der Platz“], dann dürfen die Löcher 10 bis 18 bespielt werden oder umgekehrt; der Kurzplatz darf immer bespielt werden).


17. Datenschutz

Der Teilnehmer erklärt sich mit seiner Anmeldung zum Wettspiel mit einer Verwendung seiner personenbezogenen Daten (u.a. Name, Vorgabe, Name des Heimatclubs) zur Erstellung und Veröffentlichung von Melde-, Start- und Ergebnislisten wie in Ziffern 7.3.1.5 bis 7.3.1.7 der Aufnahme- und Mitgliedschaftsrichtlinien des Deutschen Golf Verbandes e. V. (AMR) beschrieben, einverstanden. Die AMR in ihrer jeweils gültigen Fassung können im Clubsekretariat oder im Internet unter https://serviceportal.dgv-intranet.de/verband/verbandsmitgliedschaft/i624_1.cfm eingesehen werden. Ferner erklärt der Teilnehmer, dass die während des Turnieres oder Siegerehrung entstandenen Fotos, dem Golfclub Rehburg-Loccum zur freien Verfügung stehen.


18. Änderungsvorbehalt

Die Spielleitung hat in begründeten Fällen bis zum 1. Start das Recht, die Ausschreibung zu ändern. (Ausnahme: Vorgabenwirksamkeit, diese Entscheidung kann ausschließlich der Vorgabenausschuss treffen). Nach dem 1. Start sind Änderungen der Ausschreibung nur bei Vorliegen außergewöhnlicher Umstände zulässig.


Der Spielausschuss

Stand Juli 2022

Kontakt

Golfclub Rehburg-Loccum GmbH & Co. KG
Hormannshausen 2a • 31547 Rehburg-Loccum
Route planen

Telefon: 05766 93 01-7 • Fax: 05766 93 01-9
info (at) gcrl.de 


Das Sekretariat ist geöffnet

montags: 09:00 - 14:00 Uhr,

dienstags - freitags: 09:00 - 16:00 Uhr,

Wochenende/Feiertage: 09:00 - 15:00 Uhr.

Die Gastronomie freut sich täglich von 09:30 - 22:00 Uhr auf Sie, ob Sie Golfer*in sind oder einfach nur die Natur und die gute gute Küche genießen möchten!

BEACHTEN SIE BITTE DIE MASKEN- UND ABSTANDSREGELN IM CLUBHAUS!

----------------

Montags ist die Range von 08:00-12:00 Uhr wegen Pflegearbeiten geschlossen.

Unsere Services

Newsletter
Mit dem Golfclub Rehburg-Loccum Newsletter sind Sie immer aktuell und ganz persönlich informiert. Jetzt abonnieren